Seite drucken Fenster schließen

Gründungsbericht der Krocket-Abteilung

Bericht von Peter Posselt
Im Mai 2003 hatten unsere Damen 50 in Rissen Medenspiele. Auf dem dortigen Hockeyplatz befanden sich Damen und Herren, weißgekleidet mit Hüten. Es wurde nach englischer Tradition Golf-Krocket gespielt. Die Optik der gut gekleideten, sich ruhig bewegenden Gesellschaft war beeindruckend. Es wurde zuhause begeistert berichtet. Neigierig gemacht fuhr ich zu den Deutschen Meisterschaften im September 2003 nach Rissen. Es herrschte eine tolle Atmosphäre. Die Damen und Herren erklärten mit das Spiel und unterstützten die Idee, in Heimfeld eine neue Abteilung aufzumachen. Es machte Sinn, den wenig genutzten Rasen-Hockeyplatz besser zu nutzen, eine neue Sportart anzubieten, und Menschen zu begeistern, die ohne Schweiß mit Ball und Schläger einen Sport betrieben möchten.

Im Juli 2004 luden Birgit und ich Freunde und Bekannte zu einem Schnupper-Krocket-Nachmittag ein. Die Stimmung war so positiv, daß spontan ein Gründungsaufrauf verfaßt wurde. Ab 2005 gab es eine Krocket-Abteilung mit Trainern, Schläger, Bällen. Toren etc. Dank des guten Wetters wurde das
Angebot intensiv genutzt. Der Verein konnte auch neue Mitglieder begrüßen.

In diesem Jahr habe ich beim Deutschen Krocket-Bund die Deutsche
Meisterschaft beantragt. Sie findet im August auf der TGH-Anlage statt. Jeder, der sich für Krocket interessiert, ist gern gesehen. Schläger,
"Mallet" genannt, stehen zur Verfügung. Unsere Trainer sind Dienstag ab 15 Uhr, Donnerstag ab 17 Uhr und Sonntags ab 15 Uhr auf der
Anlage. Im Sekreteriat, kann man sich informieren.

Telefon: 040 - 7 90 52 38
Internet: www.tg-heimfeld.de

Seite drucken Fenster schließen